Aussprache türkischer Buchstaben #Integration

Am bei Plasisent kurz notiert.

In den letzten Tagen habe ich in der ARD Mediathek den Dokumentarfilm »Leiden-schafft« über Hip-Hop in Deutschland von Mirza Odabaşı gesehen. Dort werden unter anderem Fragen zur Herkunft besprochen und ein Türke bemängelte, dass viele deutsche Lehrer türkische Namen nicht korrekt aussprechen können. Mir geht es leider genauso und ich halte das für problematisch. Ich versuche mein Unwissen mit dem Kapitel »Alphabet« im Wikibook »Türkisch« zu beseitigen.

Das ließ mich weiter über einen Remix türkischer und deutscher Kultur nachdenken. Ähnlich wie Nigel Kennedy, der Vivaldi mit arabischen Klängen mischt, könnten wir türkische Buchstaben in deutsche Wörter aufnehmen: Kuçe statt Kutsche oder Şule statt Schule. Dadurch wären Wörter kürzer, die Aussprache klarer (ein Buchstabe für einen Laut) und es hat – zumindest in meinen Augen – etwas ästhetisches.