Barcamp Lübeck 2016

Am bei Plasisent veröffentlicht.

Den Rückblick auf das Barcamp Hamburg 2016 habe ich zum Teil auf dem Barcamp in Lübeck geschrieben. Auf dem bchl16 war ich nur am Samstag Gast und bin noch einen Rückblick schuldig. Das Orga-Team des ersten Barcamps in Lübeck hat tolle Arbeit geleistet. Herzlichen Dank euch!

Das Orga-Team steht um ein Redner-Pult herum und jubelt.
Orga-Team: jeder der uns fotografiert muss das twittern. Gesagt, getan!

bchl16-Sessions

Im ersten Session-Slot sprach mich die 20 Jahre Internet Session von Martin Thielecke am ehesten an. Diesen Vortrag habe ich schon zwei Wochen vorher auf dem Barcamp in Hamburg gesehen. Aber durch das neue Publikum, bekam er einen anderen Schwerpunkt.

Mit John Heaven begab ich mich zur zweiten Session von mthie, einer Einführung in Go (Programmiersprache). Eigentlich habe ich nur wegen dieser Session das Barcamp besucht und es war sehr interessant mich mit anderen Entwicklern über Go zu unterhalten. Martin, vielen Dank dafür! Eventuell gibt es beim Devcamp Hamburg 2017 noch einmal Gelegenheit dazu.

Nach dem leckeren Mittagessen besuchte ich eine weitere Einführung: Sketchnotes for Beginners. Es hat viel Spaß gemacht unter der Anleitung von Susanne Speer die Grundprinzipien von Sketchnotes zu entdecken. Wichtige Regel für mich: Es geht um Ideen, nicht um Schönheit.

Direkt darauf folgte der Zeit-Slot, in dem ich meine Session Ich bin Christ. AMA angeboten habe. Leider hatte wohl niemand Fragen; oder die anderen Sessions waren viel interessanter. Jedenfalls blieb ich alleine in meinem Raum.

20 leere Stühle in einem Halbkreis.
Während der Sketchnote-Einführung waren alle Stühle belegt.

Zum Abschluss habe ich mich mit einem Haufen sehender Menschen versammelt. Die Session trug den Titel: Gamification für blinde und sehbehinderte Menschen. Wir diskutierten in unserem spannenden Gespräch über die Frage, ob Belohnungen in Spielen mit Gerüchen oder Geräuschen umgesetzt werden könnten. Und wenn ja, auf welche Weise. Für mich blieb am Ende die Frage hängen: Wie programmieren blinde Entwickler?

Eindrücke von anderen

Jeder erlebt ein anderes Barcamp, weil (meistens) jeder einen anderen Session-Mix besucht. Um einen besseren Eindruck vom ersten Barcamp in Lübeck zu erhalten, empfehle ich dir, weitere Bilder und Berichte vom bchl16 anzuschauen.

Sponsoren

Ohne Unterstützung ist ein Barcamp nicht zu schaffen. Dank gebührt deswegen allen Sponsoren des Barcamps in Lübeck. Insbesondere den Gold-Sponsoren, die das Barcamp mit mindestens 1000€ unterstützten.

Silber-Sponsoren

Bronze-Sponsoren

Fablab Lübeck, Technikzentrum Lübeck, webwiser.de, Volksbank Lübeck, Brauberger, Brandwatch