Vergesst die NSA; Google ist böse!

Am bei Plasisent veröffentlicht.

Zur Mittagspause eine Leseempfehlung. Michael Seemann schreibt über den Spin der FAZ, der Google anstatt der Geheimdienste zum Böse­wicht zu machen scheint und damit wohl das Leistungsschutzrecht positiv erscheinen lassen soll. Er kritisiert, dass dieses Verhalten auch Politikern in die Hände spielt:

Sie dürfen sich gegen das böse, böse Google profilieren, ohne Gefahr zu laufen, dass ihre Mitschuld an der Massenüberwachung überhaupt thematisiert wird.