Filme von Alexander Lehmann

Am bei Plasisent veröffentlicht.

Es ist Weihnachtszeit und in dieser Zeit freut sich wieder jeder über Spenden. Bei Wikipedia wird jedes Jahr an Weihnachten zum Spenden aufgerufen und auch netzpolitik.org reiht sich dieses Jahr in die traditionellen Spendenaufrufe zum Ende eines Jahres ein. Beide Projekte finde ich gut und wichtig. Doch dieses Mal möchte ich für ein kleines „Projekt“ spenden: die Filme von Alexander Lehmann.

Der Filmemacher, der auch für extra3 arbeitet, hat erst letztes Wochenende ein neues Video veröffentlicht: Wir ♥ Über­wachung. In diesem Video erklärt er mit gutem Humor, was das Problem bei der totalen Überwachung aller Bürger ist. Ich spare mir die Nach­erzählung, schau es dir lieber selbst an:

Alexander Lehmann bittet um Unterstützung, damit er eine englische Version dieses unterhaltsamen Films erstellen kann. Meiner Meinung nach ist das ein guter Zweck und ich finde eine Übersetzung ins Englische sollte ermöglicht werden. Gerade solche Filme helfen, das Bewusstsein für die Probleme der ungerechtfertigten Massenüberwachung zu steigern.

Wer gerade ein bisschen Geld übrig hat und etwas gegen die Gleichgültigkeit gegenüber der Überwachung aller Menschen machen möchte, der könnte ein bisschen an Alexander Lehmann spenden.

Update (2015-01-07): Der englische Film wurde inzwischen realisiert. Super Sache ☺!