Der Umgang mit Russland und den USA

Am bei Plasisent veröffentlicht.

Also ich finde unsere Regierung – westliche Regierungen allgemein – ein bisschen, nun ja, zu stark pro amerikanisch. Und, bevor das falsch aufgefasst wird, nein ich bin nicht der Meinung, dass es korrekt ist, was Russland macht und gemacht hat.

Wenn Russland aus der G8 geschmissen wird, weil sie ein Gebiet an­nek­tie­ren, in dem viele Menschen wohnen, die sich zu Russland hin­ge­zogen fühlen, ist das in Ordnung. Aber wenn die USA (mit Großbritannien) die ganze Welt abhören und behaupten, dass Menschenrechte nicht für „Menschen“ im Aus­land gelten, dann macht unsere Bundesregierung was?

Ach einen Untersuchungsausschuss des Bundestags“). Und wie lange hat das gedauert? So zehn Monate. Wie? Man hat den USA zwischendurch auch gesagt, dass man so etwas wie ausspähen unter Freunden nicht macht? Dann ist ja gut.

Wirklich schlimm finde ich, dass so viele bei der Propaganda mitmachen. Wo sind wir eigentlich? Im neuen (K)alten Krieg?

Update: Ich möchte euch den Kommentar von ein anderer Stefan empfehlen, der ebenfalls meiner Meinung ist, das aber aus­führ­licher ausgedrückt hat.