Danke an Tilo Jung

Am bei Plasisent veröffentlicht.

Trotz meines letzten Artikels möchte ich sagen: Es ist nicht alles schei?e. Gerade in den letzten Wochen und Monaten habe ich immer mehr schätzen gelernt, dass im Internet gute Journalisten wie Tilo Jung ihren Beitrag zur politischen Bildung leisten.

Mit seinem Format Jung & Naiv bekommt Tilo Jung immer wieder spannende Gäste vor die Kamera. Aktuelle sehenswerte Beispiele: Felix von Leitner und Murat Kurnaz. Besonders das Interview mit Murat Kurnaz hat es in sich. Mehrere Jahre lang unschuldig verhaftet und ohne Prozess in Guantanamo gefoltert. Nach dem ersten Jahr hätte er befreit werden können, aber die deutschen Behörden wollten ihn nicht aufnehmen.

Aber auch im Interview mit Fefe werden interessante Punkte angesprochen. Was macht ein gutes Interview oder guten Journalismus generell aus? Tilo Jung ist ein Beispiel für gute Interviewer, wenn man von Fefes Kriterien ausgeht. In Fefes Blog wird Tilo auch häufiger mal lobend erwähnt, gerne im Hinblick auf Tilos Fragen bei den Bundespressekonferenzen.

Tilo Jung bohrt nach und ich habe regelmäßig das Gefühl, dass es dem Journalismus in Deutschland besser ginge, wenn wir mehr nervig Fragende wie ihn hätten. In diesem Sinne möchte ich sagen: Danke Tilo für dein Engagement. Ich freue mich schon auf viele weitere Videos.